Niedersachsen größte OL-Veranstaltung beginnt feucht

Di, 25.07.2017 - 14:26
Regen Nass Pfütze
Trockene Füße haben zum Auftakt des Fünf-Tage-OLs Seltenheitswert. Foto: Bruns

 

Vom Wetter verwöhnt ist die größte Orientierungslauf-Veranstaltung in Niedersachsen noch nicht. Gleich die ersten beiden Etappen des internationalen Fünf-Tage-OLs in Uslar sind verregnet.

In seine nunmehr achte Auflage geht der Mehr-Tage-OL, der mittlerweile als größter und traditionsreichster Deutschlands gelten kann. Aus elf Nationen sind die Teilnehmer in den Solling gekommen.

Der Ausrichter-Verein OLV Uslar hat bei dem Wetter allerdings sein Tun, da ergiebiger Dauerregen alles durchnässt hat. Aber nach dem Ruhetag am Mittwoch geloben die Meteorologen Besserung. Dann können sich auch Kurzentschlossene noch nach Uslar wagen, denn bei jeder Etappe besteht die Möglichkeit, auch auf einer offenen Bahn in einer Tageswertung zu starten.

Am Donnerstag folgt eine Normaldistanz, am Freitag eine Mitteldistanz. Am Sonnabend entscheiden die rund 270 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen ihre Mehrtageswertung im Jagdstart-Verfahren.

Eike Bruns