Paula Starke und Christoph Hofmeister holen Bezirksmeistertitel

Di, 13.06.2017 - 15:15
Start Bezirksmeisterschaften MTK Bad Harzburg Altenau
Start zu den 6. offenen Bezirks-, Kreis- und Vereinsmeisterschaften bei Altenau, die so viele Teilnehmer wie noch nie hatten. Fotos: Bruns

 

Bei den 6. offenen Bezirks-, Kreis- und Vereinsmeisterschaften entführte Paula Starke vom USV TU Dresden den Titel bei den Damen nach Sachsen. Der Sieg bei den Herren ging an Christoph Hofmeister vom gastgebenden MTK Bad Harzburg.

Ins Schneidwassertal bei Altenau im Oberharz hatte der MTK recht kurzfristig zu den Meisterschaften eingeladen. Und obwohl der Termin erst gut einen Monat zuvor anberaumt wurde, kamen mit 120 Teilnehmern so viele wie noch nie und deutlich mehr als erwartet.

Entstanden ist die Veranstaltung einst als Vereinsmeisterschaft des MTK, deren gesamte Organisation naturgemäß bei nur ein bis maximal zwei Personen liegt, damit alle anderen Vereinsmitglieder auch teilnehmen können. Da aber schon von Beginn an Gäste immer willkommen waren, bekam die jährliche Veranstaltung schnell den Status einer Kreismeisterschaft. Nun ging es einen Schritt weiter, und die etwas in Vergessenheit geratenen Bezirksmeisterschaften feierten ihre Auferstehung.

 

Christoph Hofmeister MTK Bad Harzburg
Am schnellsten unterwegs in den offenen, aber mitunter auch steilen Oberharz Fichtenwäldern ist Christoph Hofmeister.

Jedes Jahr wurde die Meisterschaft immer auf einer völlig neuen Orientierungslaufkarte ausgetragen - so auch dieses Mal. Scheinbar unter dem Eindruck des Oster-Orientierungslaufes, der im ebenfalls völlig neu kartierten Nachbargelände zwei Monate zuvor veranstaltet wurde, kamen zu den offenen Bezirksmeisterschaften viele Teilnehmer auch von weit außerhalb des Turnbezirks Braunschweig her. Belohnt wurden sie mit einem Gelände, das trotz der Nähe schon wieder anders als das zu Ostern war. Viele Felspartien gab es in teilweise sehr steilen Tälern gepaart mit flacheren und sehr offenen Fichtenwäldern.

Allen Höhenmetern zum Trotz gaben die Teilnehmer ein durchweg positives Feedback. Das könnte schon bei einigen Vorfreude auf die 7. Auflage im Jahr 2018 geweckt haben.

Eike Bruns