Niedersachsen gewinnen drei Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Mon, 22.01.2018 - 15:02
Pia und Anke Ski-OL
Pia Buchholz (hinten) und Anke von Gaza holen bei den Deutschen Meisterschaften im Ski-Orientierungslauf über die Langdistanz Silber und Bronze. Foto: Erika Skorica

 

Sehr erfolgreich waren die niedersächsischen Ski-Orientierungsläufer am Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften über die Langdistanz im Oberpfälzer Wald. Bei den Damen und Herren holten sie im Langlaufzentrum Silberhütte sechs Platzierungen unter den ersten Fünf, darunter eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Vor allem die Damen zeigten sich gut aufgelegt. Die erst 17-jährige Pia Buchholz vom MTK Bad Harzburg holte sich als neue Deutsche Vizemeisterin ihre erste Medaille in der Elite. Durch Anke von Gaza vom OLV Uslar ging auch die Bronzemedaille nach Niedersachsen, ebenso wie der vierte Platz durch Rieke Bruns (MTK). Nicht zu schlagen war allerdings einmal mehr die klare Favoritin Anne Heinemann vom SV Robotron Dresden, die ihren Titel ungefährdet verteidigte.

 

Damenpodium DM Ski-OL
TK-Mitglied Diethard Kundisch (re.) präsentiert die ersten sechs Damen der Deutschen Meisterschaften (v.li.): Pia Buchholz, Siegerin Anne Heinemann, Anke von Gaza, Rieke Bruns, Hanka Straube und Anke Dannowski.  Foto: Bruns

Eine weitere Medaille gab es bei den Herren durch Eike Bruns (MTK), der seine Brüder Henning und Thilo auf die Plätze vier und fünf verwies. Bei den Herren ging der Titel ebenso ungefährdet an den Favoriten. Titelverteidiger Sebastian Groß vom SV Wissenschaft Quedlinburg lieferte auch im Gesamtklassement der als Weltranglistenlauf ausgerichteten und mit starker tschechischer Konkurrenz gespickten Deutschen Meisterschaften eine beachtliche Zeit ab und gewann deutlich vor Routinier Jens Leibiger vom Post SV Dresden.

 

Herrenpodium DM Ski-OL
Die ersten fünf Herren der Deutschen Meisterschaften (v.li): Jens Leibiger, Sieger Sebastian Groß, Eike, Henning und Thilo Bruns.  Foto: Pia Buchholz

Für ein weiteres beachtliches Ergebnis aus niedersächsischer Sicht sorgte Tom Buchholz (MTK). Der 15-Jährige gewann in der nationalen Wertung die Kategorie der bis 17-Jährigen und schlug sich gegen die ebenfalls starke tschechische Konkurrenz als Gesamt-Sechster sehr achtbar. Dass die Tschechen so stark vertreten war, lag unter anderem daran, dass die Wettkämpfe auch tschechische Meisterschaften waren. Ein Großteil der Strecke führte sogar über die Grenze zum Nachbarland.

 

Tom DM Ski-OL
Tom Buchholz holt als Sieger der Herren 17 ein sehr achtbares Ergebnis. Foto: Bruns

Das Langlaufzentrum Silberhütte erwies sich als gut geeignetes Wettkampfgelände. Bereits vor 44 Jahren wurde es für Ski-Orientierungslauf genutzt. An diesem Wochenende standen neben den Meisterschaften auch ein Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz am Vortag auf dem Programm. Bereits am Samstagvormittag wurde ein Weltranglistenlauf im Sprint im benachbarten Marienbad ausgetragen. Damit hatte der Ausrichter, die Deutsche Ski-Orientierungslauf Gemeinschaft, eine gute Kooperation mit den tschechischen Nachbarn auf die Beine gestellt.

Nun kommen die deutschen Ski-Orientierungsläufer nach Niedersachsen. Am 10. und 11. Februar werden die Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Altenau im Harz ausgetragen.

Eike Bruns